Mile 101 Blog 5

Januar 7, 2008 by  
Filed under Mile 101 Blog

Leider habe ich im Augenblick kaum Bilder sondern nur Film von den Jungs in 101. Werde aber versuchen diese Bilder nachzuhohlen.
Ich habe allerdings eins von Kevin Abnett gefunden, das viel ueber diesen Mann aussagt. Ueber die anderen Herren werde ich spaeter berichten.
=============
Ich habe des oeffteren ueber Kevin geschrieben.
‘Kevin the Hamster’ arbeitete unter anderen an Raketenabschuessen fuer Satelitten, hat persoenlich  den Denali (Mt.McKinley) bestiegen und war eine der fuehrenden Elektroniker hinter der ersten Wetterstation auf Mt.McKinley.
Kevin’s Webseite:
http://www.polartronix.com/about.htm  ist so bescheiden wie er selbst. Wenn man allerdings ‘Kevin Abnett’ in Google eingeben wuerde, aendert sich das Bild schnell.
Es bedurfte 4 Jahre bevor ich erfuhr, dass er Denali (Mt McKinley) bestieg.
“DU bist da raufgeklettert ?”, rief ich nach seiner simplen Aussage als wir in 2004 eines Nachts sprachen waehrend wir auf Musher warteten.
“Ja, ich musste das ja mal machen. Hatte ich mir fest vorgenommen.”
Ich erinnere mich immer noch daran wie ich ihn anstarrte: “DU bist auf dem Gipfel von Denali gewesen…?”
Seine Antwort war eher lakonisch:”Eigendlich zwei Mal. Einmal bin ich hochgeklettert und einmal sind wir mit Helikoptern gelandet um die Wetterstation dort oben aufzubauen.” Ohne Zoegern fuegte er hinzu: “…. und deshalb denke ich auch, dass wir hier fuer 101 andere Batterien brauchen. Das habe ich naehmlich da oben ausgetestet, und mit den Winden in Mile 101 brauchen wir…..” – “Kevin !”, unterbrach ich ihn.Ohne Zweifel war er schon wieder an einer seiner Erfindungen am arbeiten ohne sich im geringsten fuer die von ihm geschaffte Besteigung des hoechsten Berges Nordamerikas zu interessieren:
“Du willst wirklich sagen, dass du Denali bestiegen hast ?”
“Ja, war recht anstrengend. Bin froh, dass ich das Rauchen 6 Monate vorher aufgegeben hatte. Also leicht war das nicht, … das kann ich dir sagen. Aber Mal was ganz anders, jetzt da wir ueber Mt McKinley und die Temperaturen dort oben reden denke ich, dass ich die richtigen Batterien fuer unseren Checkpoint gefunden habe…..”
Und erst letztes Jahr fand ich heraus, dass er sich mit drei elektronischen Patenten zur Ruhe gesetzt hatte.
Er ist der gebohrene Daniel Duesentrieb. (Erinnert sich noch jemand an die alten Micky-Maus Buecher ?)
Hiermit also eine Erklaerung zum Photo und warum ich es hier einfuege:
Seit langer Zeit ist es unser Ehrgeiz, jeden Musher draussen in Mile 101 am Eingang des Dogdrops zu emfangen. Bei hohen Winden und Temperaturen von bis zu -40C wird es allerdings nachts ziemlich langweilig und sehr kalt wenn man fuer Stunden in der Dunkelheit auf einen Musher wartet.
Daraufhin erfand Kevin vor Jahren einen ‘Musher-Detektor’.
Auf diesem Photo sitzt Kevin in 2007 in Mile 101 vor dem von ihm erfundenen ‘Musherdetektor’ , den er seit Jahren immer wieder verbessert hat. Ich gebe gerne zu, dass es bessere Photos von ihm gibt, aber wer mit den Augen blinkt sieht eben bei 1/500 sek immer ein bischen schlaefrig aus:

Es wuerde zu lange dauern, die Entwicklung des Detektoren ueber die Jahre zu erklaeren, aber es ist nun – da er wirklich unter nordischen Konditionen funktoniert – eine grosse Hilfe fuer uns.
Ein Teil des Detektoren, den er im Prinzip einem Autoeinbruchalarm nachbaute, wird im Schnee auf dem Trail vergraben. Die Erschuetterung loest den von Kevin so sensitiv wie moeglich umgebauten Alarm aus. Der vergrabene Teil ist in einem kleinen Kaestchen auf dem Photo zu sehen.
Vor ihm liegen die beiden gelben Laser-Detektoren mit denen er seit Jahren in 101 arbeitete. Der fast unsichtbare Laserstrahl geht ueber den Trail und wird reflektiert. Falls der Strahl unterbrochen wird, loest dies ebenfalls einen Alarm aus.
(Kevin the Hamster -Teil 1)

Speak Your Mind

Tell us what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!