Rohn Buser gewinnt vor Jeff King das Kusko300 2014

Januar 20, 2014 by  
Filed under Allgemein, Kusko300

Sieben Minuten trennten Rohn Buser und Jeff King beim Überfahren der Ziellinie in Bethel, Alaska. Der Sohn des viermaligen Iditarod Champions Martin Buser, hat das 300 Meilen Mittelstreckenrennen damit, nach 2012 zum zweiten Mal gewonnen. Jeff King, der Titelverteidiger hätte mit einem erneuten Sieg, zum zehnten Mal das Kusko300 für sich entscheiden können.

Noch aus Kalskag kommend hatte der 57jährige Jeff King einen 13-minütigen Vorsprung, bis sein Team, auf einem eher suboptimal markierten Teil der Rennstrecke, den Weg verlor. Seine Hunde verhedderten sich und während der viermalige Iditarod Champion versuchte sein Team wieder zu ordnen, zog der 24jährige Buser an ihm vorbei.

Neben dem Sieg kostete das Missgeschick King 5.500 US Dollar, dies ist die Differenz zum Erstplatzierten Buser, der 22.000 US Dollar (von der Gesamtsiegsumme 110.000 US$) gewann.

Fast 90 Minuten später nach Buser und King, traf dann der drittplatzierte Cim Smyth in Bethel ein. Dann folgten Paul Gebhardt, Joar Ulsom, Jake Berkowitz, Ken Anderson und Peter Kaiser.

Fast alle Teams hatten bei milden Temperaturen Probleme mit den nassen und glatten (Trail-)Konditionen. Am Anfang des Rennens wurde die Rennstrecke sogar vom Kuskokwim Fluss weg verlegt.

Rohn Buser, der auch das diesjährige Knik200 gewinnen konnte, und Jeff King werden in ein paar Wochen beim Iditarod, ebenso wie viele andere Teilnehmer, wieder aufeinander treffen. Ob dann wieder nur ein paar Minuten über den Sieg entscheiden, bleibt abzuwarten.

Speak Your Mind

Tell us what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!