Yukon Quest 2014 Gewinner: Allen Moore

Februar 10, 2014 by  
Filed under Allgemein, yukonquest

Allen Moore hat erfolgreich seinen Titel verteidigt und ist zum zweiten Mal hintereinander Yukon Quest Champion geworden. Mit dem Sieg erhält der Musher aus Two Rivers 22.700 US Dollar als Gewinnsumme. Moore, der sich anfangs mit Hugh Neff und Brent Sass um die Führung, später nur noch mit Sass, duellierte, ist die letzte Strecke von Braeburn aus, alleine gefahren. Brent Sass war vor Braeburn verletzt ausgeschieden. Moore hat in Interviews betont, dass er sich auf sein Rennen konzentrieren und sich an seine ausgearbeitete Rennstrategie halten würde, die er nur leicht während des Rennes modifiziert hätte. Zuletzt hatte er den auf der Strecke nach Camacks campierenden Brent Sass überholt und war in Führung gegangen. Mit Vorsprung erreichte er den letzten Checkpoint, während sich das Unglück um Brent Sass unbemerkt und einige Meilen von Moore entfernt abspielte.

Allen Moore (c) Yukon Quest

Moore war mehr als eine Stunde später als, nach Absolvierung seiner 8-Stunden Zwangsrast‘, erlaubt von Braeburn aufgebrochen, da er sich noch von Brent Sass verabschiedet hat. In einer sehr emotionalen Stimmung soll Moore gesagt haben, dass dies ein trauriges Ende sei. Der Unfall von Sass hätte auch seine Einstellung geändert. Es sei nun kein Rennen mehr für ihn, sondern nur noch‘ ein zu Ende fahren‘.

Mit dem Sieg von Aliy Zirkle beim diesjährigen Yukon Quest 300 und Allen Moores Gewinn, sind Zirkle und Moore das erste Paar, das gleichzeitig beide Yukon Quest Rennen in einem Jahr gewonnen hat.

Das Ziel war wegen der schlechten Trail- und Wetterbedingungen dieses Jahr von Whitehorse nach Takhini Hot Springs verlegt worden. Die Strecke von Braeburn aus ist nun ca. 70 Meilen lang und nicht mehr 100.

Inzwischen ist auch Hugh Neff mit acht Hunden von Braeburn aufgebrochen.