Yukon Quest Trail Blog 6

Februar 14, 2008 by  
Filed under dogmushing, yukonquest

Habe gestern mit Mark Bakus und Eric Cosmutto (YQ Trailbreaker) gesprochen bevor sie den Trail weiter Richtung Dawson brachen. Eric gab mir sein Photochip zum hochladen auf meinen Computer.
Diese Bilder wurden auf der manchmal verzweifelten Suche nach einem Trail durch das Yukon River Eis zwischen Slaven’s Cabin und Eagle von Eric geschossen.
Viel Spass:

Yukon Quest Trail Blog 2

Februar 12, 2008 by  
Filed under dogmushing, yukonquest

Jetzt, da ich mal wieder fuer einen Abend Internetverbindung habe bemerke ich zum ersten Mal, dass die Zeiten der Musher anscheinend tragischer Weise den Tatsachen weit hinterher hinken. Saemtliche Musher sind schon seit ueber drei Stunden in Circle eingetroffen, aber die Webseite zeigt immer noch, dass sich zumindest drei Musher noch auf dem Trail zwischen Central und Circle befinden. Das ist ziemlich schade, aber etwas an dem ich nichts aendern kann.
Lance Mackey ist immer noch der einzige und erste Musher in Slaven’s Cabin, aber auch das ist ein Witz.
Als ich in Circle ankam und herausfand, dass Mackey und Ken Anderson gemeinsam in Circle losgefahren sind musste ich lachen.
Ich hatte von Anfang an den Verdacht, dass sie irgendwann zwischendurch auf dem Trail ein Team bilden werden. Anderson muss schon lange in Slaven’s angekommen sein.
Vom langem Trail zwischen Slaven’s und Eagle werden wir wenig hoehren. Viele Dinge werden auf dem Eis des Yukon River passieren.
Ich werde morgen nach Eagle fliegen und hoffentlich von dort berichten.
Allerdings habe ich heute abend ein Interview mit Sebastian Schnuelle gemacht in dem er wahrscheinlich weit mehr ueber das bisherige Rennen sagt als ich hier schreiben kann. Ich habe das Interview an admin geschickt, der es wahrscheinlich auf der offiziellen deutschen Yukon Quest Webseite in Kuerze veroeffentlichen wird.
Fliege in 15 Stunden mit einer einmotorigen Maschiene nach Eagle. Werde hoffentlich spaeter von dort etwas sagen koennen…. falls es dort Internet gibt.

Bis dann,
Peter